LAB 9000: Projektveröffentlichung beim Make-Magazin

Bild: Aufmacherseite aus Make 3/20

Mit dem Laundry WatchBot LAB 9000 auf ESP8266-Basis erscheint mein erster Artikel beim Make-Magazin (Ausgabe 3/20), welcher bequem eine Nachricht aufs Smartphone sendet, wenn die Wäsche fertig ist. Nie wieder stinkige „Frischwäsche“ und Streit in WG’s, wenn die Wäsche vergessen wird.

Die Signalerfassung erfolgt mit minimalen, garantieunabhängigen Umbaumaßnahmen an den Laundry-Geräten. Hierfür werden 3D-Gedruckte Sensoren mit einem LDR (Light-Dependent-Resistor, Fotowiderstand) verwendet. Eine zusätzliche LED am Sensor kann ursprünglichen Blinkrhytmus nachbilden – so lässt sich der Maschinenstatus auch ohne einen Blick auf den Telegram-Messenger überprüfen.
Neben der Überwachung der Waschvorgänge fungiert der LAB 9000 auch als Wassermelder. Gerade bei älteren, prinzipiell noch funktionierenden Maschinen ist dies ein nützliches Tool.

Erweiterungen und Modifizierbarkeit

Wer keine Lust auf Telegram hat, kann auch andere Dienste wie z.B. Twitter oder IFTTT benutzen. Durch die aufwändigere, Objekt-Orientierte Software lassen sich andere Messenger schnell und ohne große Änderungen an der Programmlogik nachrüsten. Genauso verhält es sich mit der Anzahl an den zu überwachenden Geräten: ein ADS1015 A/D-Wandler wird auf der 3D-Gedruckten Platine mittels I²C angeschlossen – theoretisch können bis zu 127 weitere Komponenten angeschlossen werden.
Die Batterietrennwand lässt sich bei Netzbetrieb im Einschubsystem als Platzhalter für eine weitere Erweiterungsplatine nutzen, um mehr Platz für Schaltungen im Gehäuse zu erhalten.

Mehr zum Laundry WatchBot:

3 Antworten auf „LAB 9000: Projektveröffentlichung beim Make-Magazin“

  1. Hallo Kilian,
    gerne, es geht um das Gehäuse, ich brauche keinen Wassersensoranschlus, und auch keine LED daze 🙂

    Grüße aus dem Westerwald,
    Stéphane

  2. Hallo Kilian,
    tolles Projekt, will ich mir auch bauen, ich muss nur ein paar Anpassungen am gehäuse machen, kannst du mir die Fusion Dateien zu verfügung stellen ?

    1. Hallo Stéphane,

      Vielen Dank! Die Fusion-Projektdateien gebe ich nur ungern heraus. Ich kann dir aber die Step-Dateien der Bauteile zukommen lassen, die du brauchst.

      Viele Grüße

      Kilian Hofmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.