Stratosphärenflug 2018

Eine Aufnahme von einer der GoPros kurz vor dem Platzen des Ballons.

Am 25. Mai gab es in meiner Schule zum ersten Mal einen Stratosphärenflug. Dabei wurde eine Radiosonde,  die mithilfe eines Namenswettbewerbs „Spacedriver“ genannt wurde in die Stratosphäre geschickt. Dabei erreichte sie eine Höhe von 33.194 Metern bei einer Flugzeit von 2 Stunden und 15 Minuten. Gefunden wurde die Sonde auf einem Feld bei Schmittshausen, nur etwa 15 Kilometer weit entfernt vom Startpunkt – überraschend nah.

Der Wetterballon platzt…
Der blaue Planet
Sturmtief?

Der „Spacedriver“ hat natürlich noch mehr Bilder und Videos aufgenommen, die auf der Webseite meiner Schule zu sehen sind.

Herausgekommen sind bei dieser Aktion fantastische Fotos und Videos, in Kombination mit allen möglichen Messwerten, die allerdings noch analysiert werden müssen.  Zu den Messwerten gehören verschiedene Gase, Ozonwerte, die Temperatur und der Luftdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.